Albverein Schwenningen - Marokko (15.9.-30.9.)
Freitag, 15. September 2017
bis Freitag, 29. September 2017

Wandern im Atlasgebirge

15 Tage Trekking in Marokko

Die Bergwelt des Hohen Atlas ist eine faszinierende und ursprüngliche Bergregion. Es ist ein durchaus unwirtliches Gebirge, bezüglich der Wanderwege, zumindest nach mitteleuropäischem oder gar nach Maßstäben des Schwäbischen Albvereins. Unser Trekking führt uns durch die faszinierende Natur- und Kulturlandschaft des Hohen Atlas. Über alte Maultierpfade am Fuße des Djebel Toubkal (4167m) wandern wir in den Hochtälern um Imlil.
Als zweites Wandergebiet wurde das M’Goun-Gebiet mit der schönsten Schlucht des Hohen Atlas ausgewählt. Es ist das landschaftlich abwechslungsreichste Wandergebiet. Lokale Bergführer (englisch und französich sprechend) mit ihren Maultieren sorgen für unseren Gepäcktransport, Essen und Trinken sowie für die Campingausrüstung. Wir übernachten entweder in einfachen Gîtes oder, wenn notwendig, in Zelten. Unsere Führer versorgen uns auch hier mit warmem Essen. Geschlafen wird auf
dünnen Matratzen, die gestellt werden, aber im eigenen Schlafsack, (-5°). Als Kontrast verbringen wir noch eineinhalb Tage in Marrakesch. Neben Museen-, Souks-, Parkbesuchen lassen wir den Tag
auf dem berühmten Platz Djemaa El Fna ausklingen.


Programmverlauf:
Fr. 15.9.
Anreise
                  10:00 Uhr Bad Dürrheim-Adlerplatz
10:10 Uhr Schwenningen-Bahnhof
10:30 Uhr Villingen-Busbahnhof
Bustransfer nach Zürich, Flug Zürich - Marrakesch, Transfer nach Imlil zur Auberge Lepiney.
Sa. 16.9.
Vom Imliltal ins Azzadenetal

Imlil (1740m) - Tizi n’Mzik (2500m) -Abstieg nach Azib Tamsoult - Abstecher zur Kaskade Ighouliden: ca. 5 Std, ↗800m ↘300m, Übernachtung: Refuge Azib Tamsoult.
So. 17.9.
Durch das kontrastreiche Azzadental

Azib Tamsoult - Azib Iminouates - Tizi Oussem - Tiziane: ca. 5,5 Std., ↗600m, Übernachtung: in Hütte.
Mo. 18.9.
Zurück ins Tal von Imlil

Tiziane - Tizi Oudite (2220m) - Matate - Aguersioal - Imlil: ca. 6 Std. ↗650m ↘500m. Übernachtung: Auberge Lepiney.
Di. 19.9.
Ins M’Goun Gebiet

In einer 5-stündigen Busfahrt fahren wir in das grüne Tal von Bouguemez im nördlichen Hohen Atlas (1850m). Übernachtung in einem Berberhaus in Ifkh.
Mi. 20.9.
Zu den Almen Azip N’Ikiss

Heute beginnt die 8-tägige Trekkingtour mit Mulis im M’Goun Gebiet: Ifkh - Ait Saїt - Arous - Azip n’Ikiss: ca. 5 Std. ↗ 450m. Übernachtung im Zelt.
Do. 21.9.
Über den Tarkeddit Pass

Azip n’Ikiss - Tarkeddit Pass (3500m). Auf einem Saumweg zum Plateau Tarkeddit (2900m): ca. 6 Std, ↗1200m ↘600m Übernachtung im Zelt.
Fr. 22.9.
Unterhalb des Gipfels des Ighil M’goun

Plateau Tarkeddit - M’Goun (4068m) - (Alternativ: mit der Muli-Begleitmannschaft über einen Pass (3700m) ins Zeltlager am Fuße des M’Goun (2600m).
Sa. 23.9.
Ins Oulilimt-Tal

Abstieg auf einem Maultierpfad ins Oulilimt-Tal: ca. 5,5 Std. ↗100m ↘400m
So. 24.9.
Durch das Tal Ouzighimt

Ouzighimt-Tal M’Goun Fluss - Imin-Irkt (2100m)
Mo. 25.9.
Di Achaabou-Schlucht

Imin Irkt - Achaabou-Schlucht - Tiranimine: ca. 6 Std. Übernachtung im Zelt.
Di. 26.9.
Am Fluss abwärts bis Alemdoune

Tiranimine - Pass - Alemdoune: ca. 6 Std. ↗300m ↘200m. Übernachtung im Zelt.
Mi. 27.9.
Durch das Tal der Rosen

Alemdoune - Qati-Fluss - Tal der Rosen - Boutaghar: ca. 3 Std. Fahrt mit dem Bus über den Tizi Tichka Pass nach Marrakesch. Übernachtung in einem Riad.
Do. 28.9.
Marrakesch erleben und genießen

Tag zur freien Verfügung, Abends auf dem Djema El Fna (Platz der Gaukler). Übernachtung im Riad.
Fr. 29.9.
Heimreise

Frühstück im Riad, Fahrt zum Flughafen, Abflug 18:35 Uhr, Ankunft Zürich 22:55 Uhr, Transfer VS

Die vorgegeben Touren sind nicht endgültig, sondern
können auf Grund von Wetterbedingungen oder
Begehbarkeit des Geländes geändert werden.


Anforderungen:

Gute Kondition sowie Trittsicherheit und Höhenverträglichkeit sind unbedingt erforderlich. Gehzeiten von drei bis sechs Stunden, Höhenunterschiede von 400 bis 1200 m, teilweise Geröll und unwegsames Gelände sind zu erwarten. Verzicht auf Komfort, besonders beim Campen - ohne Dusche und WC - während des Trekkings. Die Zimmer in den Gîtes sind rustikal und nicht mit unseren Berghütten zu vergleichen.


Mitzubringen:

Bergschuhe und Wanderkleidung, Tagesrucksack, Schlafsack, Handtücher, Sandalen, Kopfbedeckung, Regenkleidung, Pullover (nachts kann es sehr kalt werden), Trinkflaschen, Stirnlampe, Wanderstöcke
und persönliche Notwendigkeiten.


Führung:

Fritz Krickl, Dr. Norbert Noltemeyer und örtlicher Bergführer.


Info:

Fritz Krickl, Spessartweg 7, 78056 VS-Schwenningen ☏ 07720 65855, Mail:


Infoabend:

Freitag, 2. Juni 19.00 Uhr, Ort wird noch bekannt gegeben.


Leistungen:

Busfahrten, Flugkosten, Übernachtungen, Essen bei den Trekkingtouren, örtlicher Wanderführer, Gepäcktransport (großer Rucksack) sowie sämtliche Trinkgelder. Ausgeschlossen sind Mahlzeiten während
der Transferfahrten und in Marrakesch (nur Frühstück).


Kosten:

pro Person € 1.350,– für Nichtmitglieder € 1.470,–


Anmeldung:

Gegen Einzahlung von € 300,– auf das Konto des Schwäbischen Albvereins bei der Sparkasse Schwarzwald-Baar IBAN: DE82694 50065 00013 07942, BIC-Code: SOLADES1VSS mit dem Vermerk
„Marokko“. Bitte die Hinweise auf Seite 2 und 71 des Jahresprogramms beachten. Die Reihenfolge des Überweisungseinganges entscheidet über die Teilnahme. Einzahlungen die vor dem 7.1.2017 eingehen werden nicht angenommen.