Albverein Schwenningen - Wanderwege

Wanderwege

Das von der Ortsgruppe betreute Wegenetz beträgt insgesamt 23,5 km und wird von unserem Wegewart Bernhard Happle und einer Gruppe unermüdlicher Helfer jährlich bei mehreren Einsätzen instandgehalten. Das Wanderwegenetz um Schwenningen wird zu einem vom Albverein und zum anderem vom Schwarzwaldverein betreut.
Topographische Karte 1:50000 Blatt L7916 vom Landesvermessungsamt Baden-Württemberg.
 




Wegzeichen: Rotes Kreuz   Vom HW3 über Wittmannstal - Schwenninger Bahnhof - Hallerhöhe - Schopfelenbaum - Dauchingen - Längental - Eschachtal.
Wegzeichen: Rote Gabel   Vom Bahnhof Schwenningen entlang des Neckarweges -  Schopfelenbaum - Neckartäle - Deißlingen
Wegzeichen: Blaue Raute   Tennishallen - Feesenwald - Setzenbrünnele - Türnleberg - Mühlhausen
Wegzeichen: HW3  Wanderweg Ba-Wü   HW3 Fernwanderweg Baden-Württemberg: Main-Neckar-Rhein-Weg. Von Wertheim am Main über Bad Mergentheim - Schwäbisch Hall - Esslingen - Rottenburg - Spaichingen - Villingen-Schwenningen - Furtwangen - Feldberg bis nach Lörrach. Ab Schwenningen geht dieser Weg in die Zuständigkeit des Schwarzwaldvereins über. Gesamtlänge: 546 Kilometer.
Wegzeichen: StadtrundwegStadtrundweg Schwenningen
Gemeinsam mit den Schwarzwaldverein wurde Mitte der 60-er Jahre ein Wanderweg rund um die Stadt erschaffen. Er führt teils durch Wälder und über aussichtsreiche Punkte durch das Naturschutzgebiet Schwenninger Moos (Ursprung des Neckars) und verbindet die Wanderwege des Albvereins mit denen des Schwarzwaldvereins. Gesamtlänge von ca. 27 km. Der grüne Punkt wurde überwiegend durch die gelbe Raute ersetzt, teilweise ist er jedoch noch vorhanden.
Wegzeichen: Neckarweg   Neckarweg  - vom Ursprung bis zur Mündung
Vom Neckarursprung im Schwenninger Moos über die historische Neckarquelle im Stadtpark Möglingshöhe führt der im Jahr 2004 eröffnete Neckartalwanderweg über 445 km bis zur Mündung bei Mannheim in den Rhein.